Earth

Nachrichten

EU-Gipfel tritt bei Brexit und Flüchtlingsverteilung auf der Stelle

Es kann nicht sein, dass jeder sich aussuchen kann, was er will - so sieht es die Kanzlerin. Die EU streitet weiter über eine gemeinsame Flüchtlingspolitik. Kanzlerin Merkel erteilte auf dem EU-Gipfel in Salzburg dem Vorschlag von Kommissionspräsident Juncker, dass die Länder, die keine Flüchtlinge aufnehmen wollen, sich sozusagen freikaufen können, vorerst eine Absage. Beim Thema Brexit sagte Merkel, sei man sich einig, dass beide Seiten aufeinander zugehen müssten, unter bestimmten Maßstäben

Anzeige: