Theory of a Deadman: Wake Up Call

Album der Woche
Montag, 20. November 2017

„Wake Up Call“ heißt die neue Platte der kanadischen Rocker Theory of a Deadman und mit der versuchen sie definitiv ziemlich „massentauglich“ zu werden – moderne Arrangements, lupenreine Produktion ohne spürbare Ecken und Kanten und eingängige, einfache Hooks.

Soundtechnisch gehen die Alternativ-Rocker aus Vancouver mit den neuen Songs ganz klar in Richtung Pop, sehr zum Unmut vieler Fans. Das ist Sänger Tyler Connolly durchaus bewusst aber trotzdem haben sie diesen Schritt der Veränderung ganz bewusst gewählt, denn für sie als Band war es wichtig nicht weiter auf der Stelle zutreten und sich weiterzuentwickeln.

Ob das der richtige Schritt war und ob die neue Platte trotz oder gerade wegen der Soundveränderungen überzeugen kann hören wir uns diese Woche an.

Album der Woche gewinnen

Möchtest Du "Wake Up Call" von Theory of a Deadman bei Dir zu Hause anhören? Dann melde Dich einfach hier an!

Beantworte uns bitte unsere kleine Frage
Für welches Computerspiel haben sie einige Songs aus ihrem 2. Album „Gasoline“ beigesteuert?
Ein paar Infos über Dich
Jahre

Anzeige: